Abschlusskonzert des 6. Sinfonie-Orchesterworkshops in der Unionskirche Kaiserslautern

6-ows-2019-header-foto-homepage

Trotz Krankheitswelle in den Celli – ganz im Sinne von Haydn, waren die Bässe doppelt so stark besetzt wie die Celli – kamen vom 01. bis 03.11.2019 über 30 MusikerInnen zusammen, um ein frühklassisches Programm intensiv mit dem Dirigenten Jan-Paul Reinke einzustudieren.

Erstmals war durch den Feiertag Zeit, stilistische Feinheiten in der Ouvertüre „Orfeo“ von C.W. Gluck und in der 70. Sinfonie von J. Haydn herauszuarbeiten und die Streicher für die Raffinessen der Werke zu begeistern.

Bewusst wurde auf ein Programm mit erweitertem Holzbläsersatz und Tiefblech verzichtet, so dass diesmal die starke Streichergruppe und die solistisch besetzten Bläser viel lernen konnten.

Am Sonntag, dem 03.11.2019, fand dann in der gut besuchten Unionskirche in Kaiserslautern das Abschlusskonzert des 6. Orchesterworkshops statt.

Neben den erwähnten Werken stand ein solistischer Beitrag von Jeremia Theurer, Schüler in der 9. Klasse der Freien Waldorfschule Westpfalz, Otterberg und Vorstudent bei Professor Petru Iuga an der Musikhochschule Mannheim im Mittelpunkt. Er gab mit der Tarantella von G. Bottesini sein Debüt am Kontrabass. Nur von Streichern begleitet spielte er fantastisch das sehr schwere Bravourstück mit Leichtigkeit und technischer Sicherheit.

Bis zur letzten Note war die Spielfreude des Projektorchesters spürbar, so dass das tief beeindruckte Publikum erst nach einer Zugabe die Kirche verließ.

Jan-Paul Reinke bewies erneut, wie er so großartig an einem Wochenende, ein so musikalisches Konzerterlebnis entstehen lassen kann.

Kirsten von Freymann, Organisations-Team

 

 

 

 

Derzeit keine Kommentierung mehr möglich.