Die Jahresarbeiten (Projektarbeiten) der 12. Klasse

jahresarbeiten-12-klasse-homepage-headerfoto

                 

Die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse haben am 5. und 6. April 2019 ihre Jahresarbeiten präsentiert.

Es zeigte sich ein bunter Reigen der unterschiedlichsten Interessensgebiete. So wurde über den Bau eines Gartenhauses, die Erzeugung von Wasserstoff, die Methoden des Recyclings und Upcyclings bis hin zur Uraufführung eines selbst produzierten Kurzfilms eine breite Palette von Themen abgedeckt, die oft auch Lösungsansätze für aktuelle gesellschaftliche und ökologische Probleme lieferten.

Hierbei konnten sowohl theoretische als auch praktische und künstlerische Kenntnisse und Fähigkeiten eingebracht werden. Die Präsentation selbst gab Gelegenheit, das Vortragen des eigenen Themas vor einem Publikum zu erlernen und verschiedene Methoden der Darstellung zu erüben.

Auch das schöne Ambiente des Eurythmieraums trug das seine zum Gelingen bei und in der Pause wurden wir von der 11. Klasse durch ein sehr leckeres und reichhaltiges Buffet verwöhnt.

So zeigte gerade die Vielfalt der Interessen und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler, dass wohl für alle die vielfältigen Aufgaben in der Welt junge Menschen heranreifen, die in der Lage sind, diese zu lösen.

Die 12. Klasse dankt allen Beteiligten ganz herzlich für das Zustandekommen dieser gelungenen Präsentation.

Torsten Friedrichs, Klassenbetreuer 12. Klasse

Näheres zum Thema Waldorfschulabschluss:

Neben dem Abschluss der Mittleren Reife (qualifizierter Sekundarabschluss) findet in der 12. Klasse an der Waldorfschule der sogenannte Waldorfschulabschluss statt.

Dieser Abschluss beinhaltet:

1. Die Jahresarbeiten, eine sowohl handwerklich-künstlerische- als auch inhaltlich-schriftliche-Beschäftigung mit sehr individuellen selbst gewählten Themen, die im Rahmen von öffentlichen Vorträgen von den Schülern präsentiert werden.

2. Das Theaterspiel der 12. Klasse, das in vierwöchigen Theaterproben einstudiert wird. Die Aufführungen finden, mit den in den Schulwerkstätten von den Schülern gefertigten Kulissen und Kostümen, in einer für das Spiel umgebauten Festhalle im Kreis Kaiserslautern statt.

3. Den künstlerische Abschluss für Eurythmie, bei dem die musikalischen Töne der Musik und die sprachlichen Laute von Gedichtsrezitationen in einer Art Tanz von den Schülern zur Darstellung gebracht und in einem öffentlichen Abendprogramm aufgeführt werden.

4. Und dem künstlerischen Abschluss für Steinbildhauerei. Er fasst die vielfältigen Fähigkeiten zusammen, die in fünf künstlerische Disziplinen und rund elf handwerklichen Gewerken bisher erworben werden konnten. Im Rahmen einer Ausstellungseröffnung präsentieren die Schüler ihre Steinskulpturen, die sie in der 12. Klasse entwickeln konnten.

Derzeit keine Kommentierung mehr möglich.