30 Jahre Freie Waldorfschule

Was als große Veranstaltung in der Fruchthalle geplant war und dann coronabedingt abgesagt werden musste, konnte nun in kleinem Rahmen am 25. 09. 2021 auf dem Schulhof der Freien Waldorfschule Westpfalz stattfinden: Die Feier zum 30-jährigen Bestehen der Waldorfschule in Otterberg.

Weiß dekoriert, in Anlehnung an ein „Diner en blanc“, sorgten die auf dem Schulhof angeordneten Tische für eine festliche Stimmung. Jede Familie konnte einen Tisch für das selbst mitgebrachte Picknick nutzen. Für die Lehrerschaft begrüßte Thomas Weithäuser die Gäste in einer kurzen Ansprache, abgerundet durch ein Lied mit seiner 4. Klasse.

Die Eltern, die heute mit ihren Kindern Teil der Waldorfschulgemeinschaft sind, haben die Anfänge der Schulgründung meist nicht selbst erlebt. Einen Blick auf die Anfänge zu werfen und den Bogen zur Gegenwart zu spannen, dies gelang sowohl der Bürgermeisterin von Otterberg, Martina Stein, als auch Roland Wawrzyniak, einem der Gründungseltern, bei ihren Festreden. So war es z. B. die Waldorfschule, die als erste Schule in Otterberg das Abitur anbot, – 2002 legte die Klasse, die 11 Jahre zuvor als dritte Klasse begonnen hatte, als erster Jahrgang der Schule erfolgreich diesen Abschluss ab. Viele Familien sind in den 30 Jahren wegen der Waldorfschule nach Otterberg gekommen – und aktiver Teil der Verbandsgemeinde geworden.

Mit musikalischen Beiträgen von Barock bis Jazz, ausgeführt durch  Schüler*innen, Eltern und Lehrkräften, startete das gemeinsame Picknick. 

Stimmungsvoll klang die Veranstaltung schließlich aus mit einem gemeinsamen Kanon, zu dem Wunderkerzen entzündet wurden. Voller Freude blicken wir auf 30 erlebnisreiche Jahre zurück und denken an all die  Menschen, die sich in dieser Zeit mit unserer Schule verbunden haben. Auf die nächsten 30 erfolgreichen Jahre!

Abitur 2021

Die Waldorfschulgemeinschaft gratuliert ihren Abiturient*innen

Die Waldorfschule gratuliert ihrem Abiturjahrgang 2021 zum bestandenen Abschluss. 13 Schüler*innen beendeten die Schulzeit mit dem Abitur, 2 Schüler mit der Fachhochschulreife. Der beste Notendurchschnitt betrug 1,3.

Die 13-er bedankten sich mit ihrem Abischerz bei der gesamten Schulgemeinschaft und den Schüler*innen in Form eines spontan organisierten Schulfestes mit zahlreichen Mitmach-Aktionen wie Yoga, Schuldisco, Kreativ-Aktionen, Beachbar, Schatzsuche und der großen Rate-Show auf dem Schulhof.

Impressionen unseres neuen Kindergartens auf der Johanniwiese