Geschichte des Waldorfkindergartens Otterberg

Wie alles begann!

An der Waldorfpädagogik interessierte Eltern gründeten 1993 in Wolfstein den „Verein für Erziehungskunst – Alte Welt“. Ziel des Vereins war die Gründung eines Waldorfkindergartens.

2001 wurde der Vereinssitz nach Otterberg verlegt. Der Verein erhielt den Namen „Verein für Erziehungskunst e.V.“.

Aus einer seit 1997 bestehenden Spielgruppe auf dem Gelände der Freien Waldorfschule Westpfalz entwickelte sich unser „Kindernest“ mit regelmäßiger Betreuung von Kindern in einer Gruppe.

2004 erhielt der Verein für Erziehungskunst e.V. vom Landesjugendamt die Genehmigung zum Betrieb einer Kindertagesstätte. Mit der Anerkennung als Waldorfkindergarten sowie der Aufnahme in die Vereinigung der Waldorfkindergärten erhielt der Kindergarten den Namen Waldorfkindergarten Otterberg.

Im Sommer 2006 wurde der Kindergarten auf zwei Gruppen erweitert. Im Sommer 2007 erfolgte die Aufnahme einer unserer Gruppen in den Bedarfsplan des Landkreises Kaiserslautern. Im Sommer 2008 wurde der Waldorfkindergarten Otterberg in die Trägerschaft des „Vereins zur Förderung der Waldorfpädagogik Kaiserslautern e.V.“ übergeben.

Seit Januar 2010 ist der Kindergarten ganztags geöffnet. Im Herbst 2013 konnten die ersten Kinder in die Kleinkindgruppe aufgenommen werden. Zurzeit werden in der Einrichtung 45 Kinder betreut.

Für das Jahr 2021 sind die Fertigstellung und der Umzug in einen Neubau geplant.